Lorem ipsum dolor sit amet, conse ctetur adip elit, pellentesque turpis.

Folgen Sie uns

Das Erasmus+ Projekt EQUAL SPACE wird die gesellschaftliche Beteiligung und das Empowerment von Frauen mit Migrations- und Minoritätenhintergrund erhöhen, indem Trainings zur Intersektion von Gender und kultureller Diversität für Community Education Facilitators entwickelt werden. In der Erwachsenenbildung wird die Integration von bildungsbenachteiligten Personen oft vernachlässigt. EQUAL SPACE, eine Partnerschaft zwischen Erwachsenenbildungs- und Forschungsorganisationen aus Österreich, Bulgarien, Frankreich und Portugal stellen sich dieser Herausforderung: Community Education Facilitators werden in der Intersektion von Gender und kultureller Diversität ausgebildet, um bildungsbenachteiligte Frauen mit Migrations- oder Minoritätenhintergrund den Zugang zu lebenslangen Lernen und Erwachsenenbildung zu ermöglichen. Community Education beschäftigt sich primär damit, Menschen zu motivieren an der Arbeit in ihrer Community teilzunehmen und sie aktiv zu gestalten, insbesondere werden bildungsbenachteiligte Personen angesprochen.

Die Zielgruppe – wer sind Community Education Facilitators? In dem Prozess der Community Education sind verschiedene Akteure und Akteurinnen involviert. Sie unterscheiden sich in den Partnerländern und sind auch abhängig von den politischen, lokalen und regionalen Strukturen des jeweiligen Landes.

Unsere Zielgruppen sind:

  • GemeinwesenarbeiterInnen
  • (Erwachsenen)Bildungsinstitutionen
  • SozialarbeiterInnen
  • Relevante regionale AkteurInnen und Stakeholder
  • Institutionen, die in den Bereichen Gender, Frauen, MigrantInnen und Minoritäten tätig sind Frauen MigrantInnen und Minoritäten